Wirbelsäule

Unsere Wirbelsäule besteht aus 24 Wirbeln, die jeweils durch die Bandscheiben flexibel miteinander verbunden sind. Die einzelnen Wirbelkörper sind von oben nach unten größer werdend untereinander angeordnet. Physiologisch bildet die Wirbelsäule eine doppelte S-förmige Kurve und dient nicht nur als statisches Instrument der Aufrechterhaltung und Beweglichkeit unseres Körpers, sondern sie ist auch der Austrittspunkt für einen wichtigen Teil des zentralen Nervensystems:
nämlich Teile des Hirnstammes und des Rückenmarks, woraus die 12 Hirnnerven und die Rückenmarksnerven (Spinalnerven) entspringen.

Zwischen dem Schädel und dem Kreuzbein entspringen insgesamt 31 Nervenpaare, die sich verästeln und verzweigen und unseren ganzen Körper mit überlebenswichtigen Nervenimpulsen aus Gehirn und Rückenmark versorgen.

Zur Erhaltung und Wiederherstellung von Gesundheit ist es notwendig, dass das Nervensystem als Kontroll- und Koordinationsorgan einwandfrei funktioniert und seine elektronischen Reize auf beiden Bahnen, vom Gehirn weg und zum Gehirn hin, störungsfrei versenden kann. Aus diesem Grund ist die physiologische Anordnung und Haltung Ihrer Wirbelsäule von großer Bedeutung.

Lesen Sie weiter unter Nervensystem.

Jordanis Daniilidis, von sanego empfohlen

In dieser Praxis werden alle Behandlungskosten nach der Gebührenverordnung für Heilpraktiker (GebüH) abgerechnet.
Diese Kosten werden in der Regel von allen Privatkassen und Beihilfen vollständig übernommen.
Gesetzlich versicherte Patienten gelten als Selbstzahler und tragen die Behandlungskosten selbst.

© Chiropraxis Bonn 2017 | Maximilanstr. 40 | 53111 Bonn | Tel. 0228 - 410 27 666 |