Osteopathie

Die Osteopathie ist eine manuelle, also mit den Händen agierende, ganzheitliche, diagnostische und therapeutische Methode der komplementären Medizin, welche versucht, Bewegungseinschränkungen und Dysfunktionen des gesamten Körpers, somit der Knochen, Gelenke, Muskeln, Sehnen, Bändern, Faszien, Nerven, Gefäßen und Organen aufzuspüren und vor allem den Zusammenhang des Auftretens von Beschwerden und Krankheiten aufzudecken und zu behandeln.

Das Ziel der Osteopathie ist es, im Gegensatz zur meist nur Symptome behandelnden Schulmedizin, die Ursache der Symptome und Beschwerden herauszufinden, zu verstehen und zu beseitigen. Dies geschieht, sowohl zur Diagnose, als auch zur Therapie, durch spezifische osteopathische Techniken, die mit den Händen durchgeführt werden. Die Grifftechniken, die in der Osteopathie verwendet werden, variieren von weichen, sanften Griffen, die dem Handauflegen ähnlich sind, über stärkere Dehnungen bis hin zu kräftigen, mobilisierenden und manipulativen Techniken aus der Chiropraktik.

Der Begriff Osteopathie wird häufig fälschlich als „Die Lehre von Knochenerkrankungen“ interpretiert. Der Osteopath betrachtet, untersucht und behandelt jedoch den gesamten Körper und nicht nur die Knochen. Der Osteopath begibt sich mittels seiner Hände auf die Suche nach Funktionsstörungen und Bewegungseinschränkungen. Dabei begrenzt sich diese Suche niemals nur auf einzelne Teilbereiche des Körpers oder nur den Ort, wo die Beschwerden auftreten. Aufgrund dessen, dass unser gesamter Körper durch Faszien, Muskeln, Sehnen, Bänder, Knochen, Gelenke, Nerven und Gefäße miteinander verbunden ist und all dies von unserem zentralen und peripheren Nervensystem gesteuert und kontrolliert wird, befinden sich sehr häufig die Symptome, wie zum Beispiel Schmerzen, nicht an der Stelle der Ursache oder des Auslösers, sondern weit davon entfernt.

Durch fundierte Kenntnisse in den Bereichen Anatomie, Physiologie, Pathologie und Biomechanik kann der erfahrene Osteopath, mit dem Verständnis über die Zusammenhänge im menschlichen Körper, Funktionsstörungen und Bewegungseinschränkungen im Körper aufspüren und osteopathisch behandeln.

In der Chiropraxis Bonn wird die Osteopathie sowohl für Erwachsene, als auch für Säuglinge und Kinder angeboten.

Lesen Sie weiter unter Behandlung.

Jordanis Daniilidis, von sanego empfohlen

In dieser Praxis werden alle Behandlungskosten nach der Gebührenverordnung für Heilpraktiker (GebüH) abgerechnet.
Diese Kosten werden in der Regel von allen Privatkassen und Beihilfen vollständig übernommen.
Gesetzlich versicherte Patienten gelten als Selbstzahler und tragen die Behandlungskosten selbst.

© Chiropraxis Bonn 2017 | Maximilanstr. 40 | 53111 Bonn | Tel. 0228 - 410 27 666 |